EINE EINZIGE FRAGE KANN DEIN LEBEN VERÄNDERN

Fragen sind eines der stärksten Mittel, um Impulse, Denkanstöße und AHA-Momente für deine Herausforderungen im Leben zu erhalten und neue Strategien zu entwickeln.

Die richtige Frage zur richtigen Zeit wird Dir Erkenntnisse bringen, die sonst im Verborgenen Deines Unterbewusstseins bleiben. Je besser die Qualität Deiner Fragen, desto höher die Qualität Deines Lebens.

Nutze diese 20 Fragen, um Dich selbst zu coachen und Dir die Gedanken zu bieten, die Dich an die Essenz Deiner Themen bringen. Unter den Fragen findest du zusätzliche Denkanstöße und Übungen zu der jeweiligen Frage.

DIE 20 SELBSTENTWICKLUNGS-FRAGEN:

Was willst Du wirklich?                                                                                                         

Vertraust Du Deiner inneren Weisheit?                                                                               

Wofür bist Du dankbar in Deinem Leben?                                                                           

Was würdest Du tun, wenn Du kein Geld verdienen müsstest?                                         

Wer kann Dir helfen?                                                                                                             

Wem kannst Du helfen?                                                                                                         

Was ist Dein Ziel?                                                                                                                   

Wenn Du jemandem in Deiner Situation einen Rat geben würdest, was wäre es?     

Was würde Dein Idol Dir raten?                                                                                            

Was könnte das noch bedeuten?                                                                                        

Was kannst Du davon lernen?                                                                                            

Welche Muster brauchst Du nicht mehr?                                                                          

Was kannst Du diese Woche tun, was Dir Angst macht?                                               

Wie sähe Dein Leben aus, wenn Du liebevoll mit Dir selbst umgehst?                          

Wem kannst Du vergeben?                                                                                               

Wofür kannst Du Dir vergeben?                                                                                       

Auf einer Skala von 0 bis 10 – Wie stark bist Du Deinem Ziel verpflichtet?   

Welchen Preis bist Du bereit zu bezahlen?                                                                      

Welches Gefühl erwartest Du von Deinem Ziel?                                                             

Was ist genau jetzt wichtig?                                                              

               


1. Was willst du wirklich vom Leben?

Diese Frage bringt Dich an die Essenz dessen, wer Du wirklich bist. Deine Antwort zeigt Dir Deine Werte und was Dir im Leben wirklich wichtig ist. 

Power Task: Frag Dich, was Du wirklich vom Leben willst. Wenn Du eine Antwort gefunden hast, bleib nicht bei der ersten Antwort stehen. Frag Dir selbst Löcher in den Bauch: Warum ist mir das wichtig? Was habe ich davon? Frag Dich mindestens 5 Mal “Warum ist mir das wichtig?” und mach weiter, bis Du keine weitere Antwort mehr hast. Diese Antwort ist das, worum es Dir im Leben wirklich geht.

2. Vertraust Du Deiner inneren Weisheit?

Sicher hast Du öfter schon gedacht: „Ich hab’s doch gewusst.“ Du hattest eine Intuition und bist dennoch nicht Deinem Bauchgefühl gefolgt. Du hast auf Deinen Verstand, Vernunft oder auf andere gehört. 

Dein Bauchgefühl – Dein Instinkt, Deine Intuition – ist die Stimme Deines Unterbewusstseins. Es ist verbunden mit der unendlichen Weisheit des kollektiven Bewusstseins. Je öfter Du auf Dein Bauchgefühl hörst, desto leichter wird Dein Leben. 

Power Task: Mach es Dir zur Aufgabe, immer öfter Deinem Bauchgefühl zu folgen. Du wirst überrascht sein, wie es Dich zu genau dem leitet, was Dir guttut und was Du wirklich willst. Vertraue Deiner inneren Weisheit.

3. Wofür bist Du dankbar in Deinem Leben?

Dankbarkeit ist eine der stärksten positiven Emotionen des Menschen. Oder kannst Du gleichzeitig deprimiert und dankbar sein? Du hast Unmengen an Dingen in Deinem Leben, für die Du dankbar sein kannst. Nur vergisst Du das vermutlich oft und nimmst die Geschenke Deines Lebens als selbstverständlich hin.

Power Task: Nimm Dir einen Stift und Zettel und schreibe 100 Dinge auf, für die Du dankbar ist. Beginne damit genau jetzt. Sollte es Dir schwerfallen, denkst Du noch nicht stark genug nach. Was ist mit Deiner Fähigkeit zu sehen, zu hören, zu schmecken, zu laufen, ….? 

4. Was würdest Du tun, wenn Du kein Geld verdienen müsstest?

Begib Dich mit mir auf ein Gedankenspiel: Stell Dir vor, Du erfährst aus dem Nichts von einer reichen, leider gerade verstorbenen Tante. Sie hat Dich ihr Leben lang aus der Ferne beobachtet und fand Dich so toll, dass sie Dir ihr gesamtes Erbe – 15 Millionen Euro – vermacht hat. Außerdem bekommst Du jetzt jeden Monat ihre Rente: 25.000 Euro pro Monat. Ja, Deine Tante war steinreich. Stell Dir jetzt bildlich die 15 Millionen auf Deinem Kontostand vor. Und geh nur für den Moment in das Gefühl hinein, das Du dann hättest.

Was würdest Du jetzt mit Deinem Leben anfangen? Wie sähe Dein Tagesablauf aus? Wer ist bei Dir? Was tust Du morgens, mittags und abends? 

Für die meisten Menschen ist Geld das größte Hindernis zwischen ihnen und ihrem Traumleben. Geld ist ihnen so wichtig, dass sie in das gesellschaftliche anerkannte Karriere-Hamsterrad einsteigen, nur um irgendwann aufzuwachen und zu denken: „Was soll das alles?“ 

Wenn Dir das bekannt vorkommt, hast Du Dir mit ziemlicher Sicherheit selbst einen goldenen Käfig erschaffen.

Power Task:  Überleg Dir genau, was Du wirklich in Deinem Leben sehen, machen, erleben und fühlen willst. Und überlege Dir erst danach, wieviel Geld Du dafür brauchst. Sonst verdienst Du irgendwann viel Geld, bist aber Gefangener im Hamsterrad.

5. Wer kann Dir helfen?

Erfolg hinterlässt Spuren. Wer hat das, was Du erreichen willst, schon erreicht? Egal was es ist, irgendjemand auf dieser Welt hat es schon geschafft. Finde diese Menschen und bitte sie um Unterstützung. In den meisten Fällen sind Menschen glücklich darüber, wenn sie anderen helfen können. Du musst nicht alles selbst tun. Such Dir Unterstützer und Mentoren, um Deine Ziele zu erreichen.

6. Wem kannst Du helfen?

Anderen zu helfen macht glücklich. Wer in Deinem Umfeld kann Deine Hilfe brauchen? Warte nicht darauf, dass diese Person Dich um Hilfe bittet. Biete Deine Hilfe von alleine an. 

7. Was ist Dein Ziel?

Im Grunde haben wir alle das gleiche Ziel: Wir wollen glücklich sein. Wie oft aber begeben wir uns in Streits, nur um Recht zu haben oder beschweren uns über Situationen und andere Menschen? Was genau bringt Dir das? Macht Dich Recht behalten oder der Fokus auf das, was nicht gut ist, glücklich? 

Power Task: Frag Dich ständig: Was genau will ich gerade? Sei Dir darüber in jedem Moment klar. Und handele entsprechend.

8. Wenn Du jemandem in Deiner Situation einen Rat geben würdest, was wäre es?

Anderen einen Rat geben fällt uns oft viel leichter, als für uns selbst Antworten und Lösungen zu finden. 

Von Dir selbst zu abstrahieren gibt Dir unbewusst die Erlaubnis, kreativ zu werden und zu träumen. Es geht plötzlich nicht mehr um Dich und Deine wahrgenommenen Begrenzungen. Der Fokus liegt nun auf Möglichkeiten.

Power Task: Wenn Du das nächste Mal vor einem Problem stehst, frag Dich, was Du jemand anderem raten würdest, wenn er in Deiner Situation wäre. Du wirst erstaunt sein, wie Du mit dieser Frage plötzlich Antworten für Deine Herausforderungen findest. Denn Du hast alle Antworten bereits in Dir. 

9. Was würde Dein Idol Dir raten?

Wer sind Deine Idole? Dein Coach? Dein bester Freund? Deine Mutter? Eine berühmte Persönlichkeit? Superman? Wonder Woman?

Wie würde diese Person mit dem Problem umgehen? Was würde sie tun? Was würde Dir diese Person sagen? Was würde sie Dir raten?

10. Was könnte das noch bedeuten?

Die Umdeutung von Problemen ist eines der stärksten Mittel für ein Leben in Zuversicht, Freude und positiven Gefühlen. 

Du kannst jedes Problem aus einer anderen Perspektive betrachten. Welche ist es in diesem Fall? 

11. Was kannst Du davon lernen?

Wenn Du aus Deinen Fehlern lernst, wächst Du am schnellsten. Wissen wir alle. Dennoch verfallen wir häufig in Gram, wenn wir scheitern und verurteilen uns schwer. 

Power Task: Stell Dir bewusst und regelmäßig folgende Fragen, um als Mensch zu wachsen: Was war daran gut? Was hast Du gelernt? Was wirst Du nicht mehr tun?

12. Welche Muster brauchst Du nicht mehr?

Gewohnheiten und Muster sind für uns überlebensnotwendig. Sie lassen unser Gehirn Energie sparen und vereinfachen unser Leben. 

Doch nicht immer sind sie hilfreich.  Welche Muster sind hinderlich in Deinem Leben? Wenn Du ein Bewusstsein für Deine hinderlichen Muster geschaffen hast, hast Du schon den ersten Schritt getan, um sie zu brechen. Bleiben Deine Muster unbewusst, wird Veränderung immer noch stattfinden – allerdings ohne Deine Kontrolle. 

13. Was kannst Du diese Woche tun, was Dir Angst macht?

Wachstum findet immer außerhalb Deiner Komfortzone statt. Wovor hast Du Angst? Vor vielen Menschen sprechen? Deine Meinung zu sagen? Auf andere Menschen zugehen? 

Power Task: Mach mindestens einmal pro Woche etwas, was Dir Angst macht, besser sogar täglich. So lernt Dein Unterbewusstsein, dass Deine Ängste nicht real sind. Außerdem stärkst Du Dein Selbstbild und Dein Selbstvertrauen.

14. Wie sähe Dein Leben aus, wenn Du liebevoll mit Dir selbst umgehst?  

Die meisten Menschen sind unglaublich gut darin, sich selbst fertig zu machen und finden unzählige Gründe dafür. Was ist das Ziel? Dadurch besser zu werden? Und, funktioniert es? 

Falls nein: Wäre jetzt nicht vielleicht ein guter Moment, um mit der Selbstkasteiung aufzuhören und neue Strategien auszuprobieren?

15. Wem kannst Du vergeben?

Auf jemand anderes wütend zu sein, ist wie Gift zu nehmen und zu hoffen, dass der andere stirbt. Wütend und sauer auf andere zu sein, schmerzt Dir viel mehr als anderen. Egal, was andere Dir angetan haben, vergib ihnen. 

Der Akt des Vergebens wird Dich erleichtern. Denn Hand aufs Herz: Spielt das, was war, im großen Rahmen wirklich eine Rolle? 

16. Wofür kannst Du Dir vergeben?

Jeder baut Mist in seinem Leben. Meistens, weil wir es in dem Moment nicht besser wissen oder unser Bauchgefühl missachtet haben. Dich für Deine Fehler zu zermartern, bringt Dich nicht weiter. Oder willst Du Dich dafür verurteilen, menschlich zu sein? 

17. Auf einer Skala von 0 bis 10 – Wie stark bist Du Deinem Ziel verpflichtet?

Wenn die Antwort auf diese Frage unter 8 liegt, ist es ziemlich sicher, dass Dein Vorhaben niemals Wirklichkeit werden wird. 

Entweder Du bist einer Sache verschrieben oder nicht. Es gibt nur 0 oder 100. Alles unter 80% ist schlimmer als 0%, weil es an Dir nagen wird. Wie viel Commitment glaubst Du haben erfolgreiche Menschen? Genau.

18. Welchen Preis bist Du bereit zu bezahlen?

Das Leben, das Du willst, hat seinen Preis. Zusammenfassen lässt sich dieser Preis mit Anstrengung heute für späteres Vergnügen. 

Wie hoch ist der Preis, den Du bereit bist zu zahlen, für das was Du wirklich willst? Wann wirst Du ihn zahlen?

19. Welches Gefühl erwartest Du von Deinem Ziel?

Hinter jedem Ziel liegt ein Gefühl, dass wir haben wollen. Deshalb sind die meisten unserer Ziele nur Mittel zum Zweck. Welches Gefühl erwartest Du von einem dicken Bankkonto, von einer neuen Partnerschaft, von einem fitten Körper? 

Power Task: Betrachte Deine Ziele. Frag Dich, welches Gefühl Du davon erwartest. Gibt es Möglichkeiten, Dich jetzt schon so zu fühlen? 

20. Was ist genau jetzt wichtig?

Was ist genau jetzt wichtig? Was willst Du? Was ist am wichtigsten? Wie kannst Du es möglich machen? Es liegt an Dir. 


FEEDBACK?

Wenn Dir der Inhalt gefällt, teile ihn mit jedem, von dem Du denkst, dass es ihn weiterbringen kann!

Wenn Du Fragen hast oder Feedback geben möchtest: Schreib einfach eine E-Mail an jk@bigvisionideas.com. Ich lese jede Mail und freue mich von Dir zu hören.

Deine Jacqueline